Sprachpraktikum in Miami: Zeitachse

ESL - Zeitachse
2002 Art Basel, die meistbeachtete Kunstmesse weltweit, etabliert sich auch in Miami.

2000 Ein 6 Jahre alter kubanischer Knabe, Elián González, wird von einem Boot im Meer vor Miami gerettet und mit seinem Vater zurück nach Kuba gebracht. Daraus entsteht eine polemische Nationaldebatte über Kuba und Immigration.

1992 Wirbelsturm Andrew verursacht in Miami Schaden in Höhe von 20 Milliarden Dollar und macht aus der Stadt die viertärmste des Landes.

1984 Die Serie Miami Vice, eine Kulturikone, wird erstmals ausgestrahlt. Die Polizeiserie beschäftigt sich mit dem Drogenhandel in der Stadt. Wer könnte diese dramatischen Abhandlungen jemals vergessen?

1980s Die Ankunft weiterer Immigranten in Miami, insbesondere aus Haiti, bewirkt die Entstehung des Viertels Little Haiti – und das müssen Sie unbedingt besuchen!

1959 Nach der kubanischen Revolution wird Miami von Immigranten aus Kuba überschwemmt, die nach der Kubakrise allesamt den Flüchtlingsstatus erhalten.

1930-er Jahre Die meisten der Gebäude im Art Deco District werden erstellt und machen aus dem Ocean Drive ein architektonisches Meisterwerk.

1920s Der Florida-Landboom bewirkt in Miami eine massive Neubauwelle. Die Menschen werden vom entspannten Umgang der Stadt mit der Prohibition angezogen.

1900-1920 Die Bevölkerung von Miami explodiert und erhöht sich um 1.681 auf 29.549 Einwohner!

1891 Julia Tuttle, die als „Mutter von Miami“ gilt, kam aus Ohio nach Fort Dallas (das heutige Stadtzentrum von Miami) und überzeugte die Eisenbahnmagnaten, Florida auf Schienen mit dem Rest der USA zu verbinden.

1870 William Brickell wird als einer der Gründer von Miami bezeichnet. Er eröffnete an der Küste einen Handelsposten und eine Poststelle.

1855-58 Die letzten verbleibenden Seminolen (ausser einer kleinen Gruppe in einem sehr isolierten Gebiet der Everglades) werden infolge des dritten Seminolenkriegs nach Oklahoma ausgeschafft.

1835-42 Der zweite Seminolenkrieg ist die Folge des Versuchs der US-Regierung, die Seminolen aus Florida auszuweisen. Die Seminolen-Bevölkerung wird drastisch reduziert.

1821 Spanien kommt mit den USA überein und tritt die Kontrolle über Florida ab.

1818-19 (ungefähr) Im ersten Seminolenkrieg greift die amerikanische Armee unter der Führung von Andrew Jackson die Seminolen-Stammesgruppe in Florida an. Die Seminolen hatten während der amerikanischen Revolution und des 1812er-Kriegs auf der Seite der Briten gekämpft.

Frühere 1800-er Jahre Die Seminolen-Stammesgruppen sowie entkommene afrikanische Slaven aus einigen anderen Südstaaten lassen
sich in der Gegend nieder.

1800 Die erste weiße Siedlung wird errichtet, sie beherbergt viele Hausbesetzer und Schatzsucher aus den Bahamas auf der Suche nach Schiffswracks.

1766 Die Gegend um Miami fällt unter britische Kontrolle, geht jedoch aus mangelndem Interesse der britischen Besetzer wieder an Spanien zurück.

1567 Spanische Jesuiten bauen eine Mission in Miami, verlassen diese jedoch drei Jahre später wieder, nachdem die einheimische Bevölkerung durch Pocken stark verringert wurde.

1513 Nachdem er in die Biscayne-Bucht hineingesegelt ist, besucht der spanische Entdecker Juan Ponce de León als erster Europäer die Gegend des aktuellen Miami.

3. Jahrhundert vor JC Ungefähr um diese Zeit beginnt die einheimische Stammesgruppe der Tequesta, sich in der Gegend um Miami anzusiedeln. Man schätzt, dass sie sich ungefähr 2.000 Jahre in der Region aufgehalten haben. Die Stammesgruppe der Mayaimi lebte auch in dieser Gegend und hat der Stadt ihren Namen gegeben. 

Warum ESL?

  • Zur besten Agentur gewählt

    Zur besten Agentur gewählt

    ESL wurde bei den ST Star Awards 5 Mal zur Besten Agentur Europas gekürt und ist Gewinner des Lifetime Awards.

  • Bestpreisgarantie

    Bestpreisgarantie

    Sollten Sie bei einer anderen Agentur das gleiche Angebot zu einem günstigeren Preis finden, erstatten wir Ihnen die Differenz.

  • Kostenloser Service

    Kostenloser Service

    Genießen Sie unseren persönlichen und kostenlosen Service. 97 % unserer Kunden würden uns ihren Angehörigen weiterempfehlen.