Sprachpraktikum in Hamburg: Sehenswürdigkeiten

Ein Spiel des FC St. Pauli sehen

Der FC St. Pauli bietet keinen Erstklasse-Fußball, doch darum geht es beim zweitgrößten Hamburger Klub eigentlich gar nicht. In St. Pauli ist seit 1980 eine alternative Fan-Szene entstanden, in der linkslastige Politiker und Sozial-Aktivisten das Party-Ambiente der Klubspiele genießen. Unter der nicht-offiziellen, jedoch überall anerkannten Klubflagge mit Totenkopf und gekreuzten Knochen (eine Hommage an den berühmten Piraten Klaus Störtebeker) sind die Spiele des Klubs im Millerntor-Stadion Lichtjahre entfernt von der körperschaftlichen Erfahrung, welche die meisten Fußballklubs heute verkaufen. Und nach dem Spiel findet die Party statt...

Die berüchtigte Reeperbahn

John Lennon sagte anlässlich seines Aufenthalts in Hamburg: „Ich wurde zwar in Liverpool geboren, doch ich bin in Hamburg groß geworden!“ George Harrison beschrieb Hamburg als „die unartigste Stadt der Welt“. Als die Beatles 1960 in Hamburg eintrafen, hatten sie gerade die Schule abgeschlossen. Nachdem sie aber während zwei Jahren die ganze Nacht hindurch in Strip-Klubs an der Reeperbahn gespielt hatten, waren sie bereit, die Welt anzugehen.

Die moderne Reeperbahn ist weniger schäbig als jene aus dem Jahre 1960, doch es gibt immer noch viele unsichere Orte, sowohl auf der Straße wie auch in der Umgebung. Bestimmt gibt es heute weniger Diebstähle, Überfälle und Leute, die im Straßengraben liegengelassen werden, doch das Viertel ist noch nicht vollständig „keimfrei“ – hier arbeiten Prostituierte immer noch am hellen Tag. Einige Einheimische nörgeln und verlangen eine Aufwertung des Viertels – doch es wird noch viel Zeit vergehen, bis dieser Ort seine Authentizität verloren hat. 
ESL - Sehenswürdigkeiten

Miniatur-Wunderland

Nach 364 Tagen Bauzeit und 13.000 Arbeitsstunden wurden Elbphilharmonie und HafenCity am 13. November 2013 eröffnet. Nein – nicht die Originale, sondern ihre Miniaturdarstellungen im Miniatur-Wunderland! Es soll niemand sagen, die Deutschen seien nicht gründlich!

Wie der Name aussagt, handelt es sich um ein Wunderland in Miniaturformat. Hier sehen Sie Miniaturausgaben von lokalen Sehenswürdigkeiten und einige weltweit bekannte Symbole – es ist ein wunderbarer Ort, um einen schönen Nachmittag zu verbringen. Es gibt hier Alles: vom sechs Meter hohen Matterhorn zu Las Vegas mit 33.000 Lampen über ein Open-Air Konzert mit 21.000 klitzekleinen Besuchern und eine Mini-Schokoladefabrik, die echte Schokolade herstellt! Miniatur-Wunderland ist eine beachtenswerte Einrichtung – so etwas haben Sie bestimmt noch nie gesehen!

Die Strandbars von Övelgönne

Die Strandperle, eine berühmte Bar im ehemaligen Fischerdorf Övelgönne, ist der Ort, an dem Sie am Strand sitzen und die Aussicht auf die Elbe und die Kranen der Hamburger Docks genießen können. Im selben Viertel, in der Nähe der Landungsbrücken, stehen noch viele andere Strandklubs. 
ESL - Sehenswürdigkeiten

Der Hamburger Dom

Wenn Ihnen eine Kombination aus ausgezeichnetem Bier (gemäß den Richtlinien des legendären deutschen Bier-Reinheitsgebots gebraut), Marschmusik und Festwiesen-Ambiente lieb und recht ist, sind Sie beim Hamburger Dom am richtigen Ort. Es ist wie ein Oktoberfest des Nordens – ohne Touristenhorden.

Die größte Messe Deutschlands findet dreimal pro Jahr statt (im Frühling, Sommer und Winter) und ist die größte Show in der Stadt. Sie dauert insgesamt 91 Tage und bietet jeden Freitag um 22 Uhr 30 ein spektakuläres Feuerwerk, das fast in der ganzen Stadt gesehen werden kann. 

Der Alstersee

Die Alster ist einer der weltweit größten Stadtseen. Im 13. Jahrhundert entstand er durch die Eindämmung der Alster und seiner Zuflüsse. Heute ist er bei Seglern, Schwimmern und Sonnenhungrigen sehr beliebt. Joggen Sie die 7.8 km rund um den See, wenn es Ihnen danach zumute ist – oder legen Sie sich auf eine Decke und entspannen Sie sich an seinem Ufer, wenn Sie eher nach Ruhe streben. Man kann hier auch Segelboote und Kanus mieten. Im kalten Winter kommt es schon mal vor, dass der See gefriert. Dann können die Hamburger ihn zu Fuß oder mit Schlittschuhen überqueren.
ESL - Sehenswürdigkeiten

Kunsthalle/Deichtorhallen

Das größte Hamburger Museum beherbergt eine eindrucksvolle ständige Sammlung von Werken der bedeutendsten Künstler sowie einige prachtvolle Wanderausstellungen übers ganze Jahr. Die ständige Sammlung umfasst 700 Jahre und ist eine der berühmtesten öffentlichen Kunstsammlungen in Deutschland.

Für eher zeitgenössische Kunst und Fotografie bieten sich die Deichtorhallen an. Die Ausstellungen sind oftmals etwas schräg und üblicherweise wunderbar. 

Warum ESL?

  • Zur besten Agentur gewählt

    Zur besten Agentur gewählt

    ESL wurde bei den ST Star Awards 5 Mal zur Besten Agentur Europas gekürt und ist Gewinner des Lifetime Awards.

  • Bestpreisgarantie

    Bestpreisgarantie

    Sollten Sie bei einer anderen Agentur das gleiche Angebot zu einem günstigeren Preis finden, erstatten wir Ihnen die Differenz.

  • Kostenloser Service

    Kostenloser Service

    Genießen Sie unseren persönlichen und kostenlosen Service. 97 % unserer Kunden würden uns ihren Angehörigen weiterempfehlen.